Buchrezensionen

Wohlstand ohne Wachstum – Grundlagen für eine zukunftsfähige Wirtschaft

Zweite Auflage des Standardwerks von Tim Jackson

München, 08.05.2017 (uk). Als Tim Jacksons Buch „Wohlstand ohne Wachstum« vor sieben Jahren erstmals erschien, entwickelte es sich schnell zum Standardwerk. Die brisante Diagnose des renommierten britischen Ökonomen lautete damals: „Unsere gesamte Wirtschaftsordnung baut auf ewigem Wachstum auf – aber nun brauchen wir einen anderen Motor.“ Daran hat sich auch heute nichts geändert. In Zeiten zunehmender Ungleichheit und Umweltzerstörung ist die Notwendigkeit zum Umsteuern dringlicher denn je, und so kommt die komplett überarbeitete Neuauflage der „Bibel der Wachstumskritik“ gerade zur rechten Zeit. Das Buch bietet eine fundierte Analyse der Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrisen und des ungebrochenen Strebens nach Wachstum, legt den Fokus auf die ganze Welt und schildert die Chancen und Herausforderungen einer Postwachstumsgesellschaft, welche die ökologischen Grenzen unseres Planeten nicht überschreitet und trotzdem in Wohlstand lebt.

Weiterlesen

Buchrezensionen: „Die Menschheit schafft sich ab“

Buch von Harald Lesch und Klaus Kamphausen – Bestandsaufnahme globaler Umweltsünden und ihrer Ursachen

Viernheim, 30.01.2017 (bka). Aus Sicht der Physik gibt es nichts, dass außerhalb unseres Kosmos liegt, es gab absolut nichts vor seiner Entstehung durch den Urknall, und nach einer Ursache für die Entstehung des Universums wird von der Wissenschaft nach wie vor vergeblich gesucht. Nach aktuellen Berechnungen besteht es seit 13,8 Milliarden Jahren; die größte Entfernung zu Objekten, die von der Erde beobachtet werden können, beträgt  13 Milliarden Lichtjahre. Der Münchener Astrophysiker und Hochschullehrer Harald Lesch setzt sich in seinen Fernsehsendungen „Leschs Kosmos“ und „Terra X: Faszination Universum“ auf populärwissenschaftliche Weise mit diesem Themenkreis auseinander und scheut sich auch nicht davor, das deutsche Schulsystem oder politische Parteien öffentlich zu kritisieren. Allerdings veröffentlicht der Professor seine Kenntnisse und Ansichten nicht nur in TV-Serien oder Video-Clips im Internet, sondern auch in der bewährten Form gedruckter Bücher.

Weiterlesen