Sachsen-Anhalt

1 2 3 6

Umweltnachrichten: BUND Sachsen warnt vor Ministerpräsident Tillichs Warnungen zum Kohleausstieg

Chemnitz, 12.06.2017 (bd/sa). In heute online in der WirtschaftsWoche vorab veröffentlichten Kommentaren warnt der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich vor einem schnellen Kohleausstieg in Deutschland. Offenbar erhofft sich der Ministerpräsident durch Donald Trumps angekündigten Ausstieg aus dem Paris-Abkommen Rückenwind für seine rückständige Energiepolitik. Der BUND Sachsen warnt vor dieser schon ökonomisch extrem kurzsichtigen Perspektive und fordert den Ministerpräsidenten auf, in Sachsen die Abhängigkeit vom Klimakiller Braunkohle schnellstmöglich drastisch zu reduzieren.

Weiterlesen

Sachsen / Sachsen-Anhalt: Der Wolf in der Lausitz

BUNDjugend Sachsen begibt sich auf Spurensuche

Dresden, 25.04.2017 (bd/sa). Auch in diesem Jahr entflieht die BUNDjugend Sachsen wieder der Hektik des Alltags und begibt sich auf die Suche nach Wolfsspuren in die Lausitz. Jeder zwischen 16 und 27 Jahren ist herzlich eingeladen sie vom 12. Mai bis zum 14. Mai 2017 ins Spreecamp in Neustadt/Spree zu begleiten. Ein ganzes Wochenende lang dreht sich hier alles um das Spurenlesen. Die Lausitz ist für dieses Vorhaben der perfekte Ort, nicht nur wegen ihrer sandigen Böden.

Weiterlesen

Sachsen / Sachsen-Anhalt: Für die Erhaltung des Dorfes Pödelwitz

Moratorium für die Erweiterung von Braunkohletagebauen

Bildquelle: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Sachsen e.V.

Chemnitz, 21.03.2017 (bd/sa). Der Braunkohlekonzern MIBRAG und sein tschechischer Besitzer EPH sollen die Zerstörung des Dorfes Pödelwitz sowie die Schädigung der dörflichen Lebensqualität ab sofort einstellen. Das fordern die BewohnerInnen des von Abbaggerung bedrohten Ortes Pödelwitz, der BUND, das Bündnis Klima-Allianz Deutschland sowie zahlreiche bundesweite und sächsische Verbände in einem an den sächsischen Ministerpräsidenten Tillich und die Geschäftsführung der MIBRAG gerichteten offenen Brief.

Weiterlesen

Sachsen / Sachsen-Anhalt: Endloser Konsum in einer endlichen Welt?

BUND Sachsen unterstützt internationalen Kauf-nix-Tag

Chemnitz, 25.11.2016 (bd). Morgen wird der internationale Kauf-nix-Tag begangen – eine konsumkritische Gegenbewegung zum „Black Friday“. An einem Tag im Jahr soll im Konsumverhalten inne gehalten werden und das eigene Kauf- und Verbrauchsverhalten reflektiert werden, um zukünftig ein nachhaltiges Kaufverhalten anzustreben in allen Bereichen des Lebens von der Mobilität über eigentliche Konsumgegenstände bis hin zum Lebensmittelverkauf. Anlässlich dieses inzwischen in mehr als 45 Ländern der Erde begangenen Aktionstages veranstalten die BUNDjugend Sachsen und Greenpeace eine Bildaktion vor der Centrum-Galerie auf der Prager Straße in Dresden, um zum Nachdenken über den Konsum von Kleidung anzuregen.

Weiterlesen

Sachsen / Sachsen-Anhalt: Umweltschädliche Braunkohle-Subventionen abschaffen – Wasserentnahmeabgabe und Förderabgabe in den Haushalt

Chemnitz, 10.11.2016 (bd/sa). Der BUND Sachsen kritisiert seit geraumer Zeit, dass der Braunkohleabbau nicht nur für die Klimaschäden und Umweltprobleme wie die Braune Spree nicht aufkommen muss, sondern auch von einer Wasserentnahmeabgabe befreit ist. Damit wird der Abbau des klimaschädlichsten Energieträgers Braunkohle direkt und indirekt subventioniert. Deshalb begrüßt der BUND Sachsen den Vorstoß der LINKE und von Bündnis 90/Die Grünen im Verfahren zur haushaltsbegleitenden Gesetzgebung für den sächsischen Doppelhaushalt 2017/18, die Wasserentnahmeabgabe endlich auch für die Braunkohleförderung zu erheben.

Weiterlesen

Nachrichten: Emnid-Umfrage belegt – 80 Prozent der Befragten gegen Windkraft im Wald

Deutsche Wildtier Stiftung: Ablehnung im Osten mit 87 Prozent besonders groß

Hamburg, 03.11.2016 (dewist). Die neueste repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid, die von der Deutschen Wildtier Stiftung in Auftrag gegeben wurde, belegt: bundesweit lehnen 80 Prozent der Befragten Windkraft im Wald ab! „Besonders eindeutig ist die Ablehnung der Bürger im Osten der Bundesrepublik – dort sind 87 Prozent gegen den Ausbau von Windenergie, wenn dafür Waldgebiete verschwinden oder zerschnitten werden“, sagt Professor Dr. Fritz Vahrenholt, Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung. „Innerhalb kürzester Zeit ist die Ablehnung der Bürger im Osten exorbitant gestiegen:

Weiterlesen

Sachsen / Sachsen-Anhalt: Sächsischer Rechnungshof stellt SBO-Beteiligung in Frage

BUND Sachsen sieht Argumente gegen Hafenausbau bestätigt

Dresden, 18.10.2016 (bd/sa). Im gestern veröffentlichten Jahresbericht des Sächsischen Rechnungshofs (SRH) wird die Beteiligung des Freistaates an der Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe GmbH (SBO) deutlich in Frage gestellt. So sei „die Anzahl der vorgehaltenen Häfen an der Oberelbe durch den Freistaat Sachsen kritisch zu hinterfragen. Die häufigen Niedrigwasser, […] der Rückgang der tatsächlichen Transportleistungen auf der Elbe sowie die Substitution der Verkehrsträger“ würden diese Auffassung bedingen.

Weiterlesen

1 2 3 6