Umweltminister Franz Untersteller

1 2 3 5

Baden-Württemberg: EFRE-Förderprogramm zur Phosphor-Rückgewinnung startet in die dritte Runde

Umweltminister Untersteller: „Die Rückgewinnung von Phosphor hat ökologisch und ökonomisch eine immense Bedeutung. Wer hier investiert, investiert zukunftsweisend.“

Stuttgart, 19.05.2017 (um/bw). Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gibt den Startschuss für die dritte Runde im Förderprogramm zur Rückgewinnung von Phosphor aus Klärschlämmen und Klärschlammasche. Von heute (19.05.) an können sich privat-gewerbliche Unternehmen, Gebietskörperschaften einschließlich deren Eigenbetriebe und öffentlich-rechtliche Zusammenschlüsse von Gebietskörperschaften wieder um Fördermittel für die Entwicklung und den Bau von Versuchsanlagen und großtechnische Pilotanlagen zur Phosphorrückgewinnung bewerben.

Weiterlesen

Politik: Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit genehmigt Transport von abgebrannten Brennelementen

Stuttgart, 16.05.2017 (um/bw). Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) hat dem von der EnBW beauftragten Transportunternehmen die Genehmigung erteilt, abgebrannte Brennelemente aus dem im Rückbau befindlichen Kernkraftwerk Obrigheim (KWO) mit dem Schiff ins Zwischenlager des Kernkraftwerks Neckarwestheim (GKN) transportieren zu dürfen. „Mit seiner Entscheidung hat das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit bestätigt, dass bei dem geplanten Transport die höchsten Sicherheitsstandards eingehalten werden können“, erklärte Umweltminister Franz Untersteller heute (16.05) in Stuttgart.

Weiterlesen

Politik: Abbau des Kernkraftwerks Neckarwestheim I hat offiziell begonnen

Umweltminister Franz Untersteller: „Weniger atomare Anlagen bedeuten mehr Sicherheit für Mensch und Umwelt. “

Stuttgart, 10.04.2017 (um/bw). Mit der symbolischen Demontage eines Rohrbogens im Maschinenhaus von GKN I haben Umweltminister Franz Untersteller und EnBW-Vorstand Hans-Josef Zimmer heute offiziell den Abbau von GKN I gestartet. Es ist das erste Atomkraftwerk in Baden-Württemberg, das im Zuge des 2011 beschlossenen Atomausstiegs abgebaut wird. „Das ist ein guter Tag, je weniger atomare Anlagen, desto mehr Sicherheit für Mensch und Umwelt“, sagte Untersteller in Neckarwestheim. „Mit dem Abbau von GKN I wird der Atomausstieg von der EnBW konsequent umgesetzt.“

Weiterlesen

Politik: Zeitspiel mit atomarem Risiko

Frankreichs Energiekonzern EdF verschiebt nötigen Beschluss zur Stilllegung von Fessenheim

Stuttgart, 07.04.2017 (um/bw). Umweltminister Franz Untersteller: „Es ist zu befürchten, dass die Stilllegung des Risikoreaktors Fessenheim in Frankreich auch politisch jetzt noch einmal diskutiert wird.“ „Was die französische Regierung und der Energiekonzern EdF vorführen, ist ein Spiel auf Zeit mit hohem atomaren Risiko. Und ob am Ende die versprochene Stilllegung von Fessenheim steht, ist immer noch offen“, kommentierte Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller die gestrige Entscheidung des Verwaltungsrats des Kraftwerksbetreibers Electricité de France.

Weiterlesen

Baden-Württemberg: Neue Pilotanlage zur Grünschnittverwertung in Freiburg erhält Landeszuschuss von rund 500.000 Euro

Umweltminister Franz Untersteller: „Freiburg bekommt ein modernes Verwertungssystem, das Maßstäbe setzen könnte für die hochwertige energetische und stoffliche Verwertung von Grünschnitt.“

Freiburg, 13.03.2017 (um/bw). Mit einem neuen Verfahren zur Behandlung von Grünabfällen will die Stadt Freiburg ihren Grünschnitt künftig noch effizienter nutzen. Die Pilotanlage auf der ehemaligen Freiburger Mülldeponie auf dem Eichelbuck ist heute (13.03.) unter anderem von Umweltminister Franz Untersteller und Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon eröffnet worden. Mit der Anlage sollen künftig rund 12.000 Tonnen Grünschnitt jährlich zu Holz-hackschnitzel und Pflanzenkohle verarbeitet werden, der weitaus größte Teil wird zu hochwertigem Kompost umgewandelt.

Weiterlesen

Baden-Württemberg: Von gefiederten Rückkehrern und stummen Feldern

Gemischte Bilanz zum Tag des Artenschutzes

Stuttgart, 02.03.2017 (um/bw). Umweltminister Franz Untersteller zieht zum Tag des Artenschutzes am morgigen Freitag (03.03.) eine gemischte Bilanz: „Zwar konnten sich die Bestände einiger Vogelarten im Land in den letzten Jahren erholen, einstige «Allerweltsarten» verzeichnen jedoch dramatische Rückgänge.“ Besonders betroffen hiervon seien Vogelarten der Feldflur.

Weiterlesen

Baden-Württtemberg: Aktionsprogramm Jagst wird öffentlich diskutiert

Umweltminister Franz Untersteller: „Die Jagst hat sich leicht erholt, befindet sich aber noch in einem sehr fragilen Zustand.“

Stuttgart, 14.02.2017 (um/bw). Der aktuelle Stand des Aktionsprogramms Jagst wird heute Abend (14.02.) in Kirchberg an der Jagst (Landkreis Schwäbisch Hall) der Öffentlichkeit vorgestellt. Anlass für das Programm war das massive Fischsterben nach dem Brand in der Lobenhauser Mühle in Kirchberg am 23. August 2015, ausgelöst von ammoniumnitrathaltigem Düngemittel, welches mit dem Löschwasser in die Jagst geflossen war.

Weiterlesen

1 2 3 5