2015 3. Quartal

1 2 3 86

NABU, Mieterbund und OB Boris Palmer: Aus Grundsteuer muss reine Bodensteuer werden

Beabsichtigte Neubewertung aller Gebäude muss grundsätzlich in Frage gestellt werden

Berlin, 20.09.2016 (nb). Der NABU, der Deutsche Mieterbund und der Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, kritisieren gemeinsam und stellvertretend für eine Vielzahl von Verbänden und Bürgermeistern, den Gesetzesantrag zur Reform der Grundsteuer, den die Länder Hessen und Niedersachsen am Freitag in den Bundesrat einbringen werden, als ungerecht, umwelt- und stadtentwicklungspolitisch kontraproduktiv und verfassungsrechtlich fragwürdig.

Weiterlesen

Bayern: Münchner RadlKULT

Das Radkulturfestival der Radlhauptstadt München

München, 02.08.2016 (gc). Wie kreativ und vielfältig die Münchner Radlszene ist, erleben Fahrrad-Fans beim 1. Münchner RadlKULT vom 26. bis 28. August 2016 im Kreativquartier am Leonrodplatz. Von Freitag- bis Sonntagabend feiern verschiedene lokale Fahrradakteure auf Einladung der Radlhauptstadt gemeinsam mit den Münchnerinnen und Münchnern, was sie verbindet: Die Liebe zum Radl. Von Miniradrennbahn, Bikepolo-Turnier und Lastenrad-Parcours über Do-it-Yourself-Workshops und Rikscha-Kaffee-Lounge bis zu Radl-Disko, dem International Cycling Film Festival und vielem mehr ist definitiv für alle Radlfans etwas geboten.

Weiterlesen

Bundestag soll heute Integrationsgesetz verabschieden

•PRO ASYL: „Etikettenschwindel“

Frankfurt,. 07.07.2016 (pa). Trotz der breiten Kritik der Zivilgesellschaft soll der Deutsche Bundestag heute das sogenannte Integrationsgesetz beschließen. PRO ASYL lehnt das geplante Integrationsgesetz ab: „Das Gesetz ist ein Etikettenschwindel. Es verspricht Integration und wird das Gegenteil bewirken“, fasst Geschäftsführer Günter Burkhardt die Kritik von PRO ASYL zusammen. Anstatt konsequent Integration zu fördern, setzt die Große Koalition auf weitere Gesetzesverschärfungen. Die desintegrative Grundrichtung des Gesetzes bleibt trotz der nun vorgenommenen Änderungen von CDU/CSU und SPD erhalten.

Weiterlesen

BUND Bergstraße fordert rasche Umsetzung der Grundwasseraufspiegelung zur Rettung des Riedwalds

Heppenheim, 03.12.2015 (bd/hp). Das Jahr 2015 wird wohl wieder als ein Rekordjahr in die Wettergeschichte eingehen, was zu hohe Temperaturen und viel zu wenig Niederschlag betrifft. Der BUND-Kreisverband Bergstraße fordert deshalb von den politischen Entscheidungsträgern, dass nun rasch gehandelt wird und die Empfehlungen des Runden Tisches zur Grundwasseraufspiegelung im Hessischen Ried endlich auf den Weg gebracht werden.

Weiterlesen

NABU BW: Vogel des Jahres braucht abwechslungsreichen Lebensraum

Bildquelle: Hans-Joachim Köhn  / pixelio.de

Bildquelle: Hans-Joachim Köhn / pixelio.de

Stuttgart, 09.10.2015 (nb/bawü). Der NABU hat den Stieglitz zum Vogel des Jahres 2016 gekürt. In Baden-Württemberg ist der farbenfrohe Singvogel mit Ausnahme des Hochschwarzwaldes überall verbreitet und insbesondere in Streuobstgebieten zu Hause. Insgesamt leben geschätzte über 60.000 Brutpaare im Land. Fachleute gehen jedoch davon aus, dass die Bestände nach wie vor rückläufig sind. Deutschlandweit haben sie nach den Daten des Dachverbands Deutscher Avifaunisten zwischen 1990 und 2013 um fast die Hälfte abgenommen. In dieser Entwicklung macht sich der Verlust vielfältiger Landschaften bemerkbar.

„Stieglitze haben ganz bestimmte Ansprüche an ihren Lebensraum. Zum Brüten benötigen sie zum Beispiel hohe Laubbäume und Nahrungsquellen in 50 bis 100 Metern Entfernung vom Nest, außerdem übersichtliche

Weiterlesen

NABU: Bodenmöser-Renaturierung beginnt

Bildquelle:  NABU/Karin Bucher

Bildquelle: NABU/Karin Bucher

Stuttgart/Isny/Argenbühl, 07.10.2015 (nb/bawü). Der NABU beginnt in den Bodenmösern im Allgäu damit, die Planungen zur Moor-Renaturierung umzusetzen. Ziel ist es, den wertvollen Lebensraum zu bewahren und das lebenswichtige Wasser im Moor zu halten. Jetzt startet die erste Phase: Auf vier Teilflächen führt der NABU in Kooperation mit dem Landesbetrieb ForstBW Naturschutzmaßnahmen durch. Die erste Maßnahme ist bereits genehmigt und beginnt im Oktober 2015. In der zweiten Phase in 2016 werden drei weitere Teilflächen ökologisch aufgewertet.

Die Baukosten belaufen sich insgesamt auf rund 250.000 Euro. Die Pläne für die ersten vier Abschnitte liegen seit

Weiterlesen

Sanierungstest: Energieberatung, Heizkostenoptimierung und Monitoring erhöhen Effekt von Sanierungen

Berlin, 30. 09. 2015 (co). Wer beim Sanieren eines Wohnhauses eine möglichst hohe Energieeinsparung erzielen will, sollte besonders auf Energieberatung, Heizungsoptimierung und Monitoring achten. Das ist das Ergebnis eines bundesweiten Feldtests der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online (www.wirksam-sanieren.de). Dazu wurden erstmals 180 bereits sanierte Wohngebäude auf die Wirksamkeit von Maßnahmen wie Heizkesseltausch und Fassadendämmung untersucht. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat das Projekt gefördert. „In der Öffentlichkeit stehen häufig die Themen Sanierungsquote und –tiefe im Fokus.

Weiterlesen

1 2 3 86