Wirtschaft

Wirtschaft: Digitale Transformation als Zukunftsmodell?

CeBIT wirbt mit Innovationen der digitalen Ökonomie – doch es fehlen Innovationen, um die sozialen und ökologischen Folgen der Digitalisierung zu zügeln

Berlin, 17.03.2017 (gw). Kurz vor Beginn der IT-Messe CeBIT drängt die Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch auf Konzepte zur Bewältigung der gewaltigen sozialen und ökologischen Folgen der Digitalisierung. Die CeBIT präsentiere Digitalisierung, Automatisierung und die Vernetzung von Technik und Mensch als große Fortschritte. Dabei bleibt außen vor, was dies für die Menschen in den Ländern des globalen Südens bedeutet, wo viele Millionen einfacher Arbeitsplätze vor dem Aus stehen könnten und die Nachfrage nach entsprechenden Rohstoffen schon jetzt für erhebliche Probleme sorgt.

Weiterlesen

Wirtschaft: VKU-Innovationspreis für zwei Grüner Strom-geförderte Projekte

Aktiv-Stadthaus in Frankfurt und Mieterstrommodell in Konstanz mit dem VKU-Innovationspreis 2017 prämiert

Bonn, 16.03.2017 /gsl). Mit dem Aktiv-Stadthaus in Frankfurt und dem Konstanzer Mieterstrommodell sind zwei Grüner Strom-geförderte Projekte mit dem Innovationspreis 2017 des Verbandes für kommunale Unternehmen e.V. (VKU) ausgezeichnet worden. Durch den Bezug von Grüner Strom-zertifiziertem Ökostrom generieren Kunden Fördergelder, mit denen Energiewende-Projekte wie Wind- und Sonnenkraftwerke verwirklicht werden. So konnten die Frankfurter Mainova und die Stadtwerke Konstanz mit Hilfe ihrer zertifizierten Ökostromprodukte insgesamt rund 480.000 Euro in die beiden Projekte investieren.

Weiterlesen

Wirtschaft: Greenpeace-Kommentar zur Eon-Bilanz

Berlin, 15.03.2017 (gp).  Der Energieversorger Eon hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordverlust von 16 Milliarden Euro eingefahren. Es kommentiert Greenpeace-Energieexperte Tobias Austrup: „Eons Rekordverlust ist das Ergebnis eklatanter Managementfehler. Wer die Energiewende über Jahre ignoriert und weiter auf fossile Energie setzt, darf sich über heftige Verluste nicht wundern. Im Fall von Eon ist besonders wenig Mitleid angebracht, schließlich verschließt die Eon-Resterampe Uniper noch immer die Augen vor der neuen Energiewelt.

Weiterlesen

Wirtschaft: Aufruf gegen Patent auf Bier gestartet

Wir brauchen wirksame Verbote im europäischen Patentrecht!

Berlin, 14.03.2017 (sf). 32 Nichtregierungsorganisationen, darunter Slow Food Deutschland e.V., starten heute einen Aufruf an die Politik und fordern endlich wirksame Verbote, um Patente auf Pflanzen und Tiere aus konventioneller Züchtung zu verhindern. Konkret wendet sich der Protest gegen Patente für die Brauereikonzerne Carlsberg und Heineken, die 2016 vom Europäischen Patentamt (EPA) erteilt wurden (EP2384110, EP2373154 und EP2575433). Sie erstrecken sich auf Gerste aus konventioneller Züchtung und deren Verwendung durch die Brauereien sowie das damit produzierte Bier.

Weiterlesen

Wirtschaft: Hessen freut sich auf Europas größte Veggie-Messe

Vom 3. bis 5. März 2017 lädt der VEBU dazu ein, auf der VeggieWorld Rhein-Main die pflanzliche Lebensweise kennenzulernen

Hofheim-Wallau, 28.02.2017 (vw). Am Freitag, den 3. März, beginnt die dreitägige VeggieWorld, die Messe für den veganen Lebensstil, im Messecenter Wallau. Sie findet zum 21. Mal statt und wird bereits zum siebten Mal im Rhein-Main-Gebiet veranstaltet. Die VeggieWorld Rhein-Main ist damit die älteste VeggieWorld. Über 100 Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet präsentieren dort die neuesten veganen Trends: Von Gourmet-Rohkost und bunten Smoothies über biologische Fair-Trade Produkte und neueste Fleischalternativen bis hin zu tierleidfreier Kosmetik und Mode gibt es für die Besucher viel zu entdecken.

Weiterlesen

Wirtschaft: Dakota-Pipeline – BayernLB reagiert auf Proteste

Bank schließt eine Anschlussfinanzierung für US-Ölpipeline aus

München, 24.02.2017 (ug). Die Bayerische Landesbank (BayernLB) will eine weitere Finanzierung der umstrittenen US-Ölpipeline Dakota Access ausschließen. Dies hat sie gestern urgewald gegenüber bestätigt. Am bereits vereinbarten Kredit hält sie jedoch offenbar fest. Die BayernLB ist eine von 17 beteiligten Banken, die dem Pipeline-Konsortium im August 2016 einen Projektkredit über bis zu 2,5 Mrd. Dollar gewährt haben. Mit ihrer Ankündigung zieht sie einem ähnlichen Schritt der Bank ING aus den Niederlanden nach.

Weiterlesen

Wirtschaft: Deutsche Umwelthilfe kritisiert Verpackungsgesetz

Verbraucher sind Verlierer der geplanten Selbstkontrolle durch die Wirtschaft

Berlin, 23.02.2017 (duh). Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert die von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks geplante Selbstkontrolle der Einhaltung des zukünftigen Verpackungsgesetzes durch den Handel und Hersteller. Die mit der Errichtung einer „Zentralen Stelle“ beabsichtigte Bündelung von Informationen, die Steigerung der Effizienz und die Förderung eines funktionierenden Vollzugs des Verpackungsgesetzes wird von der DUH grundsätzlich begrüßt. Die Ausformung als herstellergetriebene beliehene Stiftung bürgerlichen Rechts lehnt die DUH jedoch strikt ab. 

Weiterlesen