Niedersachsen

Niedersachsen: BUND und Agrarbündnis Niedersachsen fordern Aktionsplan für mehr regionale Lebensmittel

Hannover, 23.03.2017 (bd). Mit der heutigen Fachtagung „Mehr Regionalität in Niedersachsen – Positionen und Perspektiven“ wird ein wichtiges Signal für die Zukunft bäuerlicher Betriebe in Niedersachsen gesetzt. Ziel der Veranstaltung des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums ist, zukünftige Herausforderungen zu identifizieren und Ansatzpunkte zur Unterstützung der Regionalvermarktung zu diskutieren.

Weiterlesen

Niedersachsen: Wildtiere brauchen Ruhe

BUND-Appell: Bitte Hunde in der Natur immer an der Leine führen und Katzen zur Brutzeit im Haus lassen

Hannover, 21.03.2017 (bd/ni). Wenn jetzt im Frühling die Natur wieder erwacht, werden Wildtiere und insbesondere Bodenbrüter durch freilaufende Hunde und Katzen empfindlich gestört. Der BUND Niedersachsen bittet darum, Rücksicht auf die heimische Tierwelt zu nehmen und die Haustiere nicht frei laufen zu lassen. „Im Frühling sind die wildlebenden Tiere besonders störempfindlich“, erläutert Dr. Reinhard Löhmer, Artenschutzexperte des BUND Niedersachsen. „Freilaufende Hunde können großen Schaden anrichten, wenn ihr Jagdtrieb erwacht und sie ein Wildtier verfolgen oder verletzen.“

Weiterlesen

Niedersachsen: Die Natur braucht eine Lobby!

BUND fordert hohen Schutzstatus in der Kehdinger Marsch an der Unterelbe

Stade, 13.03.2017 (bd/ni). Der Naturschutz in der Kehdinger Marsch im Landkreis Stade ist in Gefahr. Kommunale Vertreter wollen – insbesondere unter dem Druck der landwirtschaftlichen Lobby – den Status des Vogelschutzgebietes auf den eines Landschaftsschutzgebietes herabstufen, warnt der BUND Landesverband Niedersachsen. Naturschutzgebiete bewahren wertvolle Lebensräume und bedrohte Arten. Um sie für die Zukunft zu sichern, zu erhalten und zu entwickeln, wurden in der Europäischen Union einvernehmlich Richtlinien wie die Vogelschutz- und die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) 1992 beschlossen.

Weiterlesen

Wildbienen fliegen auf Niedersachsen!

BUND zeichnet Gewinner der Wildbienen-Wettbewerbe aus

Blaue_Mauerbiene Bildquelle: (c) Hans-Juergen Sessner /BUND

Hannover, 24.02.2017 (bd/ni). Der BUND Landesverband Niedersachsen ehrt heute die Gewinnerinnen und Gewinner der Wettbewerbe „Wildbienen fliegen auf Niedersachsen“. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen eines Wildbienentages mit Informationsvorträgen rund um den Wildbienenschutz. Im Wettstreit um Niedersachsens wildbienenfreundlichste Kommune siegte die Stadt Rotenburg (Wümme). Osnabrück belegte den zweiten Platz, Oldenburg landete auf Platz 3. Einen Ehrenpreis für ihr Wildbienenengagement erhalten die Kommunen Handeloh und Clusorth-Bramhar.

Weiterlesen

Niedersachsen: Terra Preta-Gartenprojekt erhält Auszeichnung des Nachhaltigkeitsrates

Bild: Terra Preta Beet: Bildquelle: Bund Niedersachsen (c). Mona Gharib

Hannover, 03.02.2017 (bd/ni). das BUND-Projekt „Terra Preta in Niedersachsen“ trägt ab heute das Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“. Mit seinen Einsatz für ein torffreies Gärtnern zum Schutz der niedersächsischen Moore hat der BUND die Jury des Nachhaltigkeitsrates überzeugt:  „Mit Ihrem Projekt haben Sie Nachhaltigkeit zu Ihrer Aufgabe gemacht und arbeiten so an der Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele“, so die Begründung.

Weiterlesen

Niedersachsen: Mehr Mut zum Schutz der Natur

BUND Niedersachsen fordert Nachbesserungen in der aktuellen Novelle zum niedersächsischen Naturschutzgesetz

Hannover, 26.01.2017 (bd/ni). Das Niedersächsische Ausführungsgesetz zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) steht vor einer schon lange angekündigten Überarbeitung, durch die seine Lesbarkeit und Verständlichkeit – auch für die allgemeine Öffentlichkeit – erleichtert werden sollte. „Der BUND Niedersachsen begrüßt die Novellierung grundsätzlich, das neue Niedersächsische Naturschutzgesetz bleibt jedoch im vorgelegten Gesetzesentwurf in seinem komplexen und verwirrenden Aufbau für Bürger und Bürgerinnen eher unverständlich.

Weiterlesen

Niedersachen: Schatztruhe Obstgarten

BUND startet Veranstaltungsreihe zu kulturhistorischen Gärten

Kloster_Mariensee Bildquelle (c): BUND

Hannover, 09.01.2017 (bd/ni). „Jeder Garten hat seine eigene Geschichte, die sich lohnt, erzählt zu werden“, sagt Sabine Washof, Leiterin des neuen Projektes „Schatztruhe kulturhistorische Obstgärten“, das der BUND Landesverband Niedersachsen in den nächsten zweieinhalb Jahren zusammen mit dem Niedersächsischen Heimatbund durchführen wird. Der Öffentlichkeit die Bedeutung von denkmalgeschützten Gärten und Klostergärten zu vermitteln und Menschen für deren Erhalt und Pflege zu gewinnen, ist Ziel einer Veranstaltungsreihe, die ab Januar 2017 in den vier Leuchtturmgärten Kloster Amelungsborn, Breidings Garten, Kloster Mariensee und Kloster Wülfinghausen stattfindet.

Weiterlesen