Ökostromanlagen Hersteller

riffgat_ewe_728

Als erneuerbare Energien oder auch regenerative Energien bezeichnet man Energieträger, die aus menschlicher Sicht unerschöpflich zur Verfügung stehen oder sich relativ schnell erneuern. Damit unterschieden sie sich von den traditionellen fossilen Energiequellen wie Kohle oder Erdöl, die sich erst über Millionenen von Jahren regenerieren. Deshalb zählt die Nutzung erneuerbarer Energiequellen neben höherer Energieeffizienz zu den wichtigsten Punkten einer nachhaltigen Entwicklung (englisch: sustainability) und der Energiewende. Zu den erneuerbaren Energien zählen Wasserkraft, Windenergie, Solarenergie, Erdwärme und nachwachsende Rohstoffe.

Der Begriff erneuerbare Energien ist keinesfalls im physikalischen Sinne zu verstehen, denn Energie lässt sich weder vernichten noch erschaffen, sondern lediglich in andere Formen umwandeln.