Ökostromanbieter

 
Bildquelle: Firstsolar

Bildquelle: Firstsolar

Mit dem Begriff Ökostrom wird elektrische Energie bezeichnet, die aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird und nicht wie bei konventionell erzeugtem Strom aus Kernkraft, Kohle und Erdöl. Durch die Übertragungsverluste bis zu zehn Prozent der eingespeisten elektrischen Energieist erfolgt auch beim Kauf von reinem Ökostrom ein gewisser Verbrauch von „Graustrom“.
 
Bei einem Ökostromangebot mit zeitgleicher Einspeisung liefert der Ökostromversorger zu jedem Zeitpunkt die Menge Ökostrom, die seine Kunden momentan verbrauchen. Die benötigte Menge Ökostrom kann in eigenen Kraftwerken erzeugt oder zugekauft werden. Nur ein zeitgleich einspeisender Ökostromanbieter kann weitgehend garantieren, dass der Kunde mit der Begleichung seiner Stromrechnung ausschließlich jene Arten von Stromerzeugung unterstützt, die im gewählten Strommix angegeben sind.
 
Für das Jahr 2020 hat die Bundesregierung 2011 ein Ziel von 35 Prozent Ökostrom verkündet.