BUND

1 2 3 70

Hessen: Saatgut-Vielfalt droht zu verschwinden

Heppenheim, 11.05.2017 (bd/he). In seiner Filmreihe „Umweltfilme, die aufrütteln wollen!“, zeigte der Kreisverband Bergstraße im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) am Samstag, den 06. Mai 2017, den Film „Die Saatgut-Retter“. Die ARTE-Produktion von 2013 will ein kritischer Beitrag zur laufenden Reform das EU Saatgut-Richtlinie sein, die eindeutig die großen Agrarkonzerne begünstigt. Da nur zertifizierte Sorten verkauft werden dürfen, geht die Saatgut-Vielfalt verloren, denn kleine Züchter können sich die Kosten für die Zertifizierung nicht leisten und große Züchter versuchen mit möglichst wenigen Sorten ihr Geschäft zu machen.

Weiterlesen

Politik: Dobrindts Luftverkehrskonzept ist Dokument politischen Versagens und Verweigerns

Berlin, 03.05.2017 (bd). „Ein peinliches Dokument des Versagens und Verweigerns“, so nannte der BUND-Luftverkehrsexperte Werner Reh die heute von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vorgelegten „Eckpunkte des Luftverkehrskonzepts“. Nach inzwischen drei Jahren der Konzepterstellung gemeinsam mit Bundesländern und Verbänden sowie mehreren aufwändigen Studien lege Dobrindt lediglich ein „dünnes und nicht ressortabgestimmtes Eckpunktepapier“ vor.

Weiterlesen

Schleswig-Holstein: Planfeststellungsbeschluss A20

BUND und NABU fordern Fledermaus-Schutzmaßnahmen

Kiel/Neumünster, 03.05.2017 (bd-nb/sh).  Das Kieler Verkehrsministerium hat vorzeitig den Planfeststellungsbeschluss zum Abschnitt 4 der geplanten A20 (Wittenborn-A7) erlassen. Daraus ergeben sich massive Probleme im räumlich vorgelagerten, naturschutzfachlich besonders kritischen Abschnitt 3 (Segeberg-Umfahrung). NABU und BUND fordern als Ausgleich umfassende Schutzmaßnahmen für Fledermäuse auf der vom Land bevorzugten Trasse im Abschnitt 3. Mit der vorschnellen Trassenfestlegung in Abschnitt 4 wird eine ergebnisoffene Fehlerheilung in Abschnitt 3, wie vom Bundesverwaltungsgericht 2014 gefordert, quasi unmöglich gemacht.

Weiterlesen

Thüringen: Gegen das Vergessen – Mahnwache in Gedenken an 31 Jahre Tschernobyl-Katastrophe

Erfurt, 28.04.2017 (bd/th). Das Anti-Atom Bündnis Erfurt rief heute auf dem Anger in Erfurt zur jährlichen Tschernobyl-Mahnmache auf. Am 26. April jährte sich eine der katastrophalsten Unfälle der Menschheit zum 31. Mal. Im Jahr 1986 kam es zur Explosion eines Reaktors im Kernkraftwerk Tschernobyl, die bis heute mindestens 4.000 Menschen das Leben kostete. Diese und alle anderen Opfer der Atomkraft sollen nicht in Vergessenheit geraten. Denn heute sind die Gefahren, die von Atomenergie ausgehen, aktueller denn je.

Weiterlesen

Hessen: Saatgut-Vielfalt retten – im Kampf gegen die Konzerne

Heppenheim, 28.04.2017 (bd/hp). Am Samstag (06. Mai) zeigt die Kreisgruppe Bergstraße im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) im Saalbau-Kino um 16.00 Uhr den Film „Die Saatgutretter – im Kampf gegen die Konzerne“. Der Film von Anja Glücklich zeigt, wie das Saatgut-Gesetz die Reichhaltigkeit unserer Nahrung gefährdet.

Weiterlesen

Politik: BUND lehnt Bau der Autobahn A20 ab und kritisiert Bundesverkehrswegeplan 2030

Anlässlich der Podiumsdiskussion am 2. Mai mit Staatssekretär Ferlemann

Hannover, 27.04.2017 (bd). Der Bund für Umwelt und Naturschutz e.V. (BUND) begrüßt, dass am 2. Mai eine Podiumsdiskussion zu der geplanten A20 in Loxstedt-Stotel unter Einbezug der Kritiker stattfindet und diese damit Gelegenheit zur Darstellung der kritischen Positionen haben. Anlässlich dieser Veranstaltung bekräftigt der BUND seine Kritik an der Planung zur A20, aber auch an den vielen naturzerstörenden Straßenbauprojekten des Bundesverkehrswegeplanes. Insbesondere bemängelt der Umweltverband die fehlende Prüfung der vorgeschlagenen umweltschonenden und kostengünstigen Alternativen zur A20.

Weiterlesen

Hamburg: Politik nimmt Lärm-Belastung der Bevölkerung nicht ernst

BUND fordert konsequentes Nachtflugverbot und Tempo 30 an Hamburgs lautesten Straßen

Hamburg, 25.04.2017 (bd/hh). Der Hamburger Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert anlässlich des Tages gegen Lärm am Mittwoch deutlich mehr Maßnahmen gegen die Lärmbelastungen, die die Gesundheit und Lebensqualität mehrerer 100.000 Menschen in Hamburg einschränken. Der Tag gegen Lärm findet bereits das 20. Mal statt, in diesem Jahr zusammen mit dem International Noise Awareness Day in Europa:

Weiterlesen

1 2 3 70