Deutsche Umwelthilfe

1 2 3 26

Umweltnachrichten: Deutsche Umwelthilfe startet Aktion „Jugend sammelt für Natur“

Über 30 Schulen und Naturschutzverbände sind vom 17. bis 30. März 2017 in Niedersachsen beteiligt

Hannover/Berlin, 15.03.2017 (duh) „Haben Sie was für die Natur übrig …?“ Diese Frage wird demnächst öfter zu hören sein, wenn wieder hunderte Umweltaktive für die Landessammlung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) für den Natur- und Umweltschutz in Niedersachsen unterwegs sind. Vom 17. März bis 30. März 2017 werden die Sammelgruppen Menschen ansprechen und um Spenden für ihre Natur- und Umweltschutzprojekte bitten.

Weiterlesen

Umweltnachrichten: DUH startet Kampagne mit Förderung der EU: ’Get Real – Für ehrliche Spritangaben’

Verkehrsminister Dobrindt verweigert weiterhin Veröffentlichung der CO2-Angaben amtlicher Nachmessungen

Berlin, 10.03.2017 (duh). Autokäufer können immer weniger den amtlichen Spritverbrauchs- und CO2-Angaben der Hersteller trauen. Aus diesem Grund startet die Deutsche Umwelthilfe (DUH) gemeinsam mit dem europäischen Verband Transport und Environment (T&E) nun die auf drei Jahre angelegte Verbraucherinformationskampagne „Get Real – Für ehrliche Spritangaben“. Während strenge Kontrollen und im Verstoßfall hohe Strafen durch amerikanische Behörden in den USA zu Abweichungen in Höhe von nur 3 Prozent führen, erreichen diese in Europa 42 Prozent.

Weiterlesen

Politik: Baulobby setzt sich gegen Naturschutz durch – DUH kritisiert beschlossene Änderung im Baugesetzbuch

Umweltverträglichkeitsprüfung und Ausgleichsregelung werden ausgehebelt – Abgeordnete stimmen für mehr Flächenversiegelung und weniger Naturschutz

Berlin, 10.3.2017 (duh). In der gestrigen Abstimmung im Bundestag (9.3.2017) wurde das Baugesetzbuch (BauGB) geändert. Mit einer Ausnahme stimmten alle Abgeordneten der Koalition für den neuen Paragraph 13b im BauGB, der die Ausweisung neuer Wohnbaugebiete am Außenrand von Ortsteilen ermöglicht. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert scharf die neue Richtlinie, die zu einer Zersiedlung der Landschaft führt und einen Rückschritt für den Naturschutz bedeutet. DUH-Bundesgeschäftsführer Sascha Müller-Kraenner kommentiert:

Weiterlesen

Umweltnachrichten: Gebäudeenergiegesetz lässt weiter auf sich warten

Deutsche Umwelthilfe kritisiert Verzögerungstaktik von Kanzleramt und CDU/CSU-Fraktion

Berlin, 09.03.2017 (duh). Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) sollte  zum 1. Januar 2018 in Kraft treten. Auf Drängen einiger CDU/CSU-Abgeordneter wurde das GEG jedoch zum wiederholten Male nicht auf die Tagesordnung im Kabinett genommen. Damit wird es immer wahrscheinlicher, dass eine zentrale Vorgabe aus der EU-Gebäuderichtlinie nicht mehr in dieser Legislaturperiode umgesetzt wird. Gemäß der Richtlinie sind die Mitgliedstaaten aufgefordert, den „Niedrigstenergiegebäudestandard“ zu definieren.

Weiterlesen

Umweltnachrichten: Es stinkt zum Himmel – Stickstoffüberschuss aus der Landwirtschaft gefährdet die Artenvielfalt

Deutsche Umwelthilfe fordert zum Tag des Artenschutzes eine Nachbesserung des Düngerechts

Berlin, 03.03.2017 (duh): Jedes Jahr steigt die Zahl der gefährdeten Arten an. So ist in Deutschland mittlerweile über die Hälfte der heimischen Wildbienenarten in ihrem Bestand bedroht. Neben dem Landschafts- und Klimawandel treibt vor allem die intensive Landwirtschaft den Verlust der biologischen Vielfalt an und gefährdet den Bestand vieler Bienenarten. Anlässlich des Tages des Artenschutzes am 3. März fordert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) Nachbesserungen der Düngeverordnung.

Weiterlesen

Umweltnachrichten: Deutsche Umwelthilfe sucht „Gärten der Integration“

Radolfzell/Berlin, 01.03.2017 (duh). Gartenarbeit ist bestens geeignet, um miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und gleichzeitig das Wissen über Umwelt und Natur zu erweitern. Kleingärtnervereine und Gemeinschaftsgärten, die ihre Anbauflächen für geflüchtete Menschen öffnen, bieten eine große Chance für deren Integration. Genau solche Gärten sucht die Deutsche Umwelthilfe (DUH). Kleingärtnervereine und Gemeinschaftsgärten mit Flüchtlingsarbeit, Interkulturelle Gärten oder Gärten auf dem Gelände von Flüchtlingsunterkünften sind ab heute aufgerufen, am Wettbewerb „Gärten der Integration“ teilzunehmen.

Weiterlesen

Wirtschaft: Deutsche Umwelthilfe kritisiert Verpackungsgesetz

Verbraucher sind Verlierer der geplanten Selbstkontrolle durch die Wirtschaft

Berlin, 23.02.2017 (duh). Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert die von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks geplante Selbstkontrolle der Einhaltung des zukünftigen Verpackungsgesetzes durch den Handel und Hersteller. Die mit der Errichtung einer „Zentralen Stelle“ beabsichtigte Bündelung von Informationen, die Steigerung der Effizienz und die Förderung eines funktionierenden Vollzugs des Verpackungsgesetzes wird von der DUH grundsätzlich begrüßt. Die Ausformung als herstellergetriebene beliehene Stiftung bürgerlichen Rechts lehnt die DUH jedoch strikt ab. 

Weiterlesen

1 2 3 26