Erneuerbaren Energien

1 2 3 23

Energie: Woche der Sonne 2017 – Kampagnenzeitung veröffentlicht

Bundesweite Infokampagne zu Erneuerbaren Energien findet vom 17. bis 25. Juni statt

Berlin, 15.05.017 (bsw).  Rund fünf Wochen vor Beginn der diesjährigen Woche der Sonne wurde die neue Kampagnenzeitung veröffentlicht. Mit allen wichtigen Informationen über Solarenergie, Holzpellets, Wärmepumpe und Speicher, mit vielen Anwendungsbeispielen und ausführlichen Hinweisen zur staatlichen Förderung ist die Zeitung ideal für alle an Erneuerbaren Energien Interessierten. Als Sammlung vieler guter Argumente für den Umstieg auf Solar, Holzpellets und Wärmepumpe sollte sie bei keiner Veranstaltung der Woche der Sonne fehlen.

Weiterlesen

Bayern: Ärger über abgeschaltete Windkraftanlagen

Martin Stümpfig kritisiert mangelnde Flexibilität im Strommarkt

München, 02.05.2017 (dgr/hla). „Wenn wir Windräder abschalten müssen, weil Atomstrom und Braunkohlekraftwerke die Strompreise ins Negative drücken, werden wir nie 100 Prozent erneuerbare erreichen“, ärgert sich der energiepolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Martin Stümpfig. Am Sonntag, dem bundesweiten Tag der erneuerbaren Energien,  zeigten sich die Windkraft- und Photovoltaikanlagen bei vollem Sonnenschein und gutem Wind von ihrer besten Seite und produzierten kräftig. Allerdings nur bis zur Mittagszeit – dann wurden die Windräder großflächig abgeschaltet.

Weiterlesen

Energie: Woher stammt mein Strom?

Zwei Drittel der Deutschen fordern ehrliche Stromkennzeichnung

Hamburg, 22.02.2017 (duh). Februar 2017 – Atom, Kohle oder Ökostrom? 62 Prozent der Verbraucher wollen wissen, welchen Energiemix ihr Versorger liefert. Zwei Drittel erwarten, dass sie Anbieter und Tarife anhand der gesetzlichen Stromkennzeichnung transparent vergleichen können. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov unter 2030 Bundesbürgern hervor. Die gesetzlichen Vorschriften zur Strom-Etikettierung sind in die Kritik geraten, da Versorger deutlich weniger Kohle- und Atomstrom in ihrem Energiemix angeben müssen, als sie für ihre Kunden einkaufen.

Weiterlesen

Politik: Greenpeace kommentiert die Debatte über Herausforderungen der globalen Sicherheit

München, 17.02.2017 (gp). Die Münchener Sicherheitskonferenz diskutiert ab heute zentrale Herausforderungen der globalen Sicherheit. Erwartet werden Mitglieder der neuen US-Regierung wie Vize-Präsident Mike Pence und Verteidigungsminister James Mattis. Sie werden wahrscheinlich die Europäische Union wieder auffordern, mehr Verantwortung für Europas Sicherheit zu übernehmen. Diese Debatte kommentiert Jennifer Morgan, Geschäftsführerin von Greenpeace International, die an der Konferenz teilnimmt:

Weiterlesen

Baden-Württemberg: Bedeutung der erneuerbaren Energien weiter gestiegen

Umweltministerium veröffentlicht Bericht „Erneuerbare Energien in Baden-Württemberg 2015“

Stuttgart, 09.12.2016 (um/bw). Das Umweltministerium hat seinen jährlichen Bericht über die Entwicklung des Anteils der erneuerbaren Energien im Strom- und Wärmesektor veröffentlicht. Der Bericht wurde im Auftrag des Ministeriums vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg, ZSW, erarbeitet und dient der Verfestigung der vorläufigen Energie-Daten vom Frühjahr des Jahres (Erste Abschätzung, Stand April 2016).

Weiterlesen

Politik: EU-Energiepaket bedeutet verlorenes Jahrzehnt für Energiewende

Ausbau von Erneuerbaren und Energieeffizienz bleiben hinter Klimaschutzerfordernissen zurück

Berlin, 01.12.2016 (bd). Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht in dem heute von der EU-Kommission veröffentlichten Energiepaket eine Behinderung der Energiewende in Europa und eine „Schutzgarantie für die alte Energiewirtschaft“. Auch  beim Energiesparen bringe das sogenannte „Winterpaket“ kaum Fortschritte. „Sowohl das Ziel für den Ausbau erneuerbarer Energien als auch jenes für die Steigerung der Energieeffizienz bleiben weit hinter dem klimapolitisch Notwendigen zurück. Die konkreten Umsetzungsvorschläge der Kommission behindern die Energiewende zusätzlich.

Weiterlesen

Politik: CDU will Ausstieg aus Ökostrom-Förderung?!

Stuttgart, 29.11.2016 (um/bw). Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller: „Wer die Förderung der erneuerbaren Energien in Frage stellt, riskiert die Versorgungssicherheit unseres Industriestandorts und leistet der internationalen Klimapolitik einen Bärendienst“. Zur aktuellen Berichterstattung über eine CDU-interne Debatte um den Ausstieg aus der Ökostrom-Förderung erklärte Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller heute (29.11.): „An der Strombörse sind die Preise so niedrig, dass sich Investitionen in konventionelle Kraftwerke nicht mehr lohnen.

Weiterlesen

1 2 3 23