Nachrichten

1 2 3 44

Nachrichten: Schuhunternehmen müssen Lieferkette offenlegen

Indische Aktivisten klären in Europa über Menschenrechtsverletzungen bei Zulieferern auf

Berlin, 09.05.2017 (inko). Heute starten zwei Vertreter der südindischen Nichtregierungsorganisation Cividep auf Einladung des INKOTA-netzwerks eine mehrwöchige Veranstaltungsrundreise durch Europa, um über Missstände in der Schuh- und Lederproduktion aufzuklären. Die Inder Gopinath Parakuni und Brinda Kamaraj, Partner der internationalen Kampagne Change Your Shoes, beklagen, dass in den Schuhfabriken im indischen Ambur systematisch Arbeitsrechte verletzt werden. Auch deutsche Schuhunternehmen wie Deichmann haben in den letzten Jahren dort eingekauft.

Weiterlesen

Nachrichten: Wolf in Waldeck unterwegs

Umweltministerium bittet um Aufmerksamkeit / 50.000 Euro für Kontrollaufwand an Herdenzäunen

Bildquelle: Pixabay

Wiesbaden, 02.05.2017 (um/he). Am Donnerstag, 27. April, wurde abends in Nordhessen ein Wolf gesichtet. Er war auf einem Feld zwischen Dehringshausen und Nieder-Waroldern unterwegs. Zwei Privatpersonen hatten das Tier entdeckt, fotografiert und die Polizei verständigt. Das Umweltministerium hatte daraufhin die Prüfung der Aufnahmen durch Sachverständige veranlasst. Heute kam die Bestätigung, dass es sich um einen Wolf handele. Vorsorglich wurden das zuständige Forstamt sowie Schafhalterinnen und Schafhalter informiert.

Weiterlesen

Nachrichten: Zirkus – kein Spaß für Tiere!

Emma Schweiger in neuer PETA-Kampagne

Emma Schweiger für PETA / © Marc Rehbeck

Stuttgart, 02.05.2017 (pe). Aus Überzeugung gegen Zirkus mit Tieren: Emma Schweiger sitzt als trauriger Harlekin inszeniert in einer Manege. Sie blickt herzerweichend in die Kamera – schwere Ketten zu ihren Füßen. Die jüngste Tochter von Dana und Til Schweiger macht zusammen mit der Tierrechtsorganisation PETA in einer neuen Foto-Kampagne darauf aufmerksam, dass Tiere nicht in einen Zirkus gehören. Denn laute Musik, brutale Dressur und Bestrafung sowie ständiges Reisen in engen Transportwagen entsprechen nicht den Bedürfnissen der Tiere. Mit dem neuen Motiv appellieren die vierzehnjährige Schauspielerin und PETA an die Menschen, keinen Zirkus zu besuchen, der Tiere mitführt.

„Als ich sehr klein war, habe ich einen Zirkus mit Tieren besucht. Ich fand es furchtbar und möchte dies nie wieder erleben“, so Emma Schweiger über ihre Motivation, bei der PETA-Kampagne mitzuwirken. „Mich faszinieren Vorstellungen mit tollen Akrobaten und farbenfrohen Kostümen. Kein Zirkus braucht dressierte Tiere, um Zuschauer zu begeistern!“

Weiterlesen

Nachrichten: Tiere adoptieren, nicht kaufen! Bayern-Torwart Sven Ulreich in neuer PETA-Kampagne

Kauf beim Züchter oder im Zoohandel nimmt heimatlosen Tieren Chance auf Zuhause

Adoptieren, nicht kaufen: FC-Bayern-München-Torwart Sven Ulreich für PETA / © Marc Rehbeck

 

Stuttgart, 28.04.2017 (pe). Spiel verloren – Herz gewonnen: Der Traum vom DFB-Pokal ist geplatzt, aber die Freundschaft zwischen Sven Ulreich und Hündin Nala überdauert alle Höhen und Tiefen. Auf dem neuen Kampagnenmotiv der Tierrechtsorganisation PETA sieht man sofort, wie innig die Verbindung der beiden ist. Der zweite FC-Bayern-Keeper, der aufgrund des Fußbruchs von Manuel Neuer nun bis Saisonende im Tor des Rekordmeisters steht, hat Nala aus dem Tierschutz zu sich geholt. Früher lebte sie auf der Straße. Was ihr angetan wurde, weiß niemand.

Sven Ulreich hat Verständnis für die Ängste der gepeinigten Hundedame und geht behutsam mit ihr um. Gemeinsam mit PETA wirbt er dafür, Tiere niemals beim Züchter oder im Zoohandel zu kaufen.

„Jedes Lebewesen soll die Chance auf ein schönes Leben bekommen. Für meine Frau und mich war deshalb klar, dass wir einen Hund adoptieren möchten“, so Sven Ulreich. „Ich bitte alle Menschen, die nach reiflicher Überlegung ein Tier bei sich aufnehmen wollen, dieses aus dem Tierheim zu holen – sicherlich wartet irgendwo schon ein treuer, neuer Freund.“

Weiterlesen

Nachrichten: Running Gag – SPD sagt schon wieder die Autobahnprivatisierung ab

GiB: Abstimmung müsste verschoben werden, keine Flickschusterei am Grundgesetz!

Berlin, 26.04.2017 (gib). Nach einer Meldung der ZDF-Sendung Monitor will die SPD die  Autobahnprivatisierung wieder ausschließen. Das kommentiert Laura Valentukeviciute, Sprecherin von Gemeingut in BürgerInnenhand  (GiB): „Es ist ein Unding, wie mit dem Grundgesetz umgesprungen werden soll. Die SPD stellt nebulöse Änderungsvorschläge in den Raum und behauptet zum x-ten Mal: „Jetzt sind aber alle Privatisierungen ausgeschlossen“. Wenn das ein Running-Gag sein soll, so finden wir es nicht lustig. Wir haben den Eindruck, dass die SPD von dem skandalösen Verfahren ablenken will, mit dem die Privatisierung doch noch durchgebracht werden soll:

Weiterlesen

Nachrichten: Greenwashing mit Aloe vera

Verbraucherzentrale Hamburg prüft Kosmetik- und Drogerieartikel

Hamburg, 19.04.2017 (vzhh). Die Wüstenpflanze Aloe vera entfaltet ihre grünen Blätter auf Verpackungen von Drogerie- und Kosmetikartikeln. Doch in vielen Cremes, Duschbädern oder Hautgelen ist Aloe vera nur in geringen Mengen vorhanden. Das ergab eine Prüfung von insgesamt  21 Produkten durch die Verbraucherzentrale Hamburg. In einigen Artikeln mit Aloe fanden die Verbraucherschützer sogar umweltschädliches Mikroplastik.

Weiterlesen

Nachrichten: VEBU-Testcommunity – Verbraucher nehmen Einfluss auf den wachsenden Veggie-Markt

Berlin, 11.04.2017 (vebu). Das Angebot von Veggie-Produkten wird immer vielfältiger. Laut dem Marktforschungsinstitut Nielsen wuchs allein das Sortiment von vegetarischen Wurstalternativen im letzten Jahr in Discountern um 40 Prozent und in Supermärkten um bis zu 17 Prozent. Im Jahr 2016 setzte der Lebensmitteleinzelhandel 160 Millionen Euro in diesem Bereich um. Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch, vegan oder greifen bewusst häufiger zu rein pflanzlichen Produkten. Nach einer Untersuchung von TNS essen schon 56 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen bewusst seltener Fleisch.

Weiterlesen

1 2 3 44