Nachrichten

1 2 3 41

Nachrichten: Nicht der Lachs soll Vegetarier werden – sondern der Mensch

PETA kritisiert Pläne des Chemiekonzerns Evonik

Essen / Stuttgart, 22.03.2017 (pe). Der Chemiekonzern Evonik möchte Fettsäuren aus Algen an Lachse aus Aquakultur verfüttern. Damit soll der Fischanteil in der Nahrung der Tiere gesenkt werden, um die Überfischung der Meere zu verhindern. Die Tierrechtsorganisation PETA kritisiert das Vorhaben: Eine rein pflanzliche Ernährung der Raubfische ist nicht möglich. Derzeit werden zwei bis vier Kilogramm wild lebende Fische pro Kilogramm Lachs verfüttert. Selbst wenn der Fisch im Futter reduziert wird, findet immer noch Überfischung statt.

Weiterlesen

Nachrichten: PETAKids präsentiert Unterrichtsmaterial „Share the World“

Schauspieler Sky du Mont engagiert sich für Tierrechte im Unterricht

Sprecher der DVD ist Schauspieler und Vater Sky du Mont. © PETA

Stuttgart, 15.03.2017 (pe). Tierisch gute Unterrichtsmaterialien mit prominenter Unterstützung: Die Kinderkampagne PETAKids hat das neue Unterrichtsmaterial Share the World konzipiert. Lehrkräfte bekommen damit vielseitige Möglichkeiten, um die Themen Tiere und Tierrechte als Unterrichtseinheit mit den Kindern zu erarbeiten. Sprecher der DVD ist Schauspieler und Vater Sky du Mont, der den Kindern altersgerecht vermittelt, dass und wie jeder Einzelne ein Held für Tiere sein kann.

Weiterlesen

Nachrichten: Kampf gegen Tierquälerei an Kojoten und Gänsen wird in Sitzungssaal von Canada Goose ausgetragen

PETA USA will Unternehmensaktien erwerben, um auf Verkaufsstopp für Pelz und Daunen zu drängen

Toronto, 15.03.2017 (pe). Das Outdoor-Bekleidungsunternehmen Canada Goose geht an die Börse – und PETA USA kauft Aktien. Die Tierrechtsorganisation will die Mindestanzahl an Aktien erwerben, die benötigt werden, um Aktionärsanträge stellen und auf Jahreshauptversammlungen sprechen zu dürfen. Die erste Amtshandlung von PETA USA als Teilhaber von Canada Goose? – Das Unternehmen dahingehend unter Druck zu setzen, keinen Pelz mehr von in tierquälerischen Fallen gefangenen Kojoten oder Daunen von geschlachteten Gänsen zu verkaufen.

Weiterlesen

Nachrichten: Verbraucherschutz im Alltag – unser gutes Recht

Berlin, 14.03.2017 (dgr). Zum Weltverbrauchertag erklären Renate Künast, Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz und Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik: Verbraucherrechte sind die Bürgerrechte des Alltags. Ob sichere Finanzberatung, Transparenz im Netz, gutes Essen, fair produzierte Textilien oder Mieterrechte – gute Verbraucherpolitik kann das Leben einfacher und sicherer machen.

Weiterlesen

Wirtschaft: Öko-Alptraum Bettenlager

Nach WWF-Holzanalyse: Dänisches Bettenlager wiederholt zu Strafzahlung wegen Falschangaben verurteilt

Berlin, 13.03.2017 (wwf). Das Unternehmen Dänisches Bettenlager muss wegen Falschangaben bei angebotenen Holzprodukten eine Strafe von 20.000 Euro zahlen. Das ist das Ergebnis einer Klage des Verbandes Sozialer Wettbewerb vor dem Landgericht Flensburg als Reaktion auf Holzanalysen des WWF Deutschland. Die Umweltschützer hatten Produkte von Dänisches Bettenlager in der Vergangenheit wiederholt analysiert und waren dabei immer wieder auf falsche Angaben bezüglich Herkunft und Art des verwendeten Holzes gestoßen.

Weiterlesen

Nachrichten: Sehnsucht nach Freiheit mit dem Leben bezahlt

PETA kritisiert Zoo Osnabrück nach Bärentötung

Osnabrück / Stuttgart, 11.03.2017. Am Samstagnachmittag (11.3.) entkam im Zoo Osnabrück einer der beiden Hybridbären seinem Gehege. Das Tier überwand einen Elektrozaun. Laut Neue Osnabrücker Zeitung erschoss ein Zoomitarbeiter etwa zehn Minuten nach dem Ausbruch die etwa 13 Jahre alte Bärin Tips, deren Eltern ein Eisbär sowie ein Braunbär sind. Der Zoo war vorübergehend evakuiert worden. Die Tierrechtsorganisation PETA übt nun scharfe Kritik an den Zoo-Verantwortlichen.

Weiterlesen

Nachrichten: Hetze gegen PETA

Tierrechtsorganisation erwirkt einstweilige Verfügung gegen BW-Landwirtschaftsminister Hauk

Hamburg / Stuttgart, 11.03.2017 (pe). Gericht rügt Minister: Auf dem Kreisbauerntag in Ehningen hatte der baden-württembergische Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) Anfang Februar behauptet, PETA-Vereinsvorsitzende würden „sechsstellige“ Gehälter beziehen, von denen Landwirte „nur träumen“ könnten, und damit „Reibach“ machen. Gegen die Verbreitung dieser falschen Tatsachen hatte die Tierrechtsorganisation geklagt. Das Landgericht Hamburg gab PETA Recht und untersagte dem Minister nun per einstweiliger Verfügung, diese Aussage weiter zu verbreiten.

Weiterlesen

1 2 3 41