Umwelt-

1 2 3 48

Umweltnachrichten: Verbot von Glyphosat rückt näher

Europäische Bürgerinitiative (EBI) hat europaweit eine Million Unterschriften für ein Verbot des Ackergifts gesammelt

Verden, 16.06.2017 (cp). Geschafft: Eine Million Bürgerinnen und Bürger haben für ein Verbot des Pestizids Glyphosat unterschrieben. Damit ist den Organisatoren der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) ein Rekord gelungen: Noch nie hatte eine EBI so schnell so viele Unterzeichner (Stand: 09:06 Uhr). Das erste Ziel der Initiatoren – unter ihnen Campact – ist somit erreicht: Eine Million Menschen aus ganz Europa sollte von Februar bis Ende Juni bewegt werden, den Appell für das Verbot zu unterzeichnen.  Noch in diesem Jahr entscheiden EU-Kommission und die Mitgliedstaaten über die erneute Zulassung des Pestizids Glyphosat.

Weiterlesen

Wirtschaft: Daimler lenkt nur teilweise ein im Streit über den Schmutz-Smart

Deutsche Umwelthilfe mahnt Autokonzern wegen Verbrauchertäuschung ab

Stuttgart/Berlin, 18.05.2017 (duh). Nachdem Daimler Chef Zetsche nur unzureichend auf die Forderungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zum Verkaufsstop, zur Nachbesserung ausgelieferter Fahrzeuge sowie zur Werbung für Euro 6 Smart mit besonders hohen Abgasemissionen reagiert, mahnte die DUH am gestrigen Mittwoch, 17.5.2017, die Stuttgarter Daimler AG wegen „irreführender Werbung“ ab. Die DUH hatte in der vergangenen Woche den Daimler Vorstandsvorsitzenden persönlich aufgefordert, den Verkauf des bei Abgasmessungen der DUH sowie des ADAC mit extrem hohen Rußpartikelwerten aufgefallenen Smart fortwo 0,9 Turbo sowie aller weiteren Benzin-Smarts mit ähnlichem Abgasverhalten sofort einzustellen und erst wieder aufzunehmen,

Weiterlesen

Umweltnachrichten: Gülle aus Schweineställen trägt multiresistente Keime in die Umwelt

Greenpeace: Bessere Tierhaltung kann hohen Einsatz von Antibiotika senken

Hamburg, 18.05.2017 (gp). Mit Gülle aus Schweineställen gelangen multiresistente Keime und Antibiotika großflächig in die Umwelt. Das zeigen Laboranalysen von 19 Gülleproben aus Schweineställen in sieben Bundesländern, die Greenpeace beauftragt hat (alle Ergebnisse http://gpurl.de/enZo2). 13 Proben enthielten Bakterien, die gegen Beta-Lactam-Antibiotika resistent waren. Diese werden auch Menschen häufig verabreicht. In sechs Proben fanden sich Bakterien mit Resistenzen gegen gleich drei Antibiotikagruppen. An multiresistenten Keimen sterben allein in Europa jährlich etwa 25.000 Menschen.

Weiterlesen

Umweltnachrichten: Deutsche Umwelthilfe fordert Fahrverbote für alle schmutzigen Diesel-Pkw inklusive Euro 6

Wissenschaftliche Studie quantifizierte erstmals die Folgen erhöhter Stickoxidemissionen von Dieselfahrzeugen für Umwelt und Gesundheit

Berlin, 16.05.2017 (duh). Eine Studie des International Council on Clean Transportation (ICCT) und des Environmental Health Analytics, LLC. quantifiziert erstmals die Auswirkungen erhöhter Stickoxidemissionen (NOx) aus Dieselfahrzeugen auf Umwelt und Gesundheit weltweit. Die Abgase von Pkw, Lkw und Bussen mit Dieselmotor tragen demnach wesentlich zu Todesfällen bei, die durch Luftverschmutzung verursacht werden. Im Jahr 2015 liegt diese Zahl nach Studienangaben bei 107.600, davon sind knapp 40.000 den im Vergleich zu Laborwerten deutlich höheren Emissionen im realen Betrieb der Fahrzeuge zuzuordnen.

Weiterlesen

Hessen: Saatgut-Vielfalt droht zu verschwinden

Heppenheim, 11.05.2017 (bd/he). In seiner Filmreihe „Umweltfilme, die aufrütteln wollen!“, zeigte der Kreisverband Bergstraße im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) am Samstag, den 06. Mai 2017, den Film „Die Saatgut-Retter“. Die ARTE-Produktion von 2013 will ein kritischer Beitrag zur laufenden Reform das EU Saatgut-Richtlinie sein, die eindeutig die großen Agrarkonzerne begünstigt. Da nur zertifizierte Sorten verkauft werden dürfen, geht die Saatgut-Vielfalt verloren, denn kleine Züchter können sich die Kosten für die Zertifizierung nicht leisten und große Züchter versuchen mit möglichst wenigen Sorten ihr Geschäft zu machen.

Weiterlesen

Wirtschaft: Die Frisur hält – dank Plastik in Drei-Wetter-Taft

Am Samstag protestieren Greenpeace-Ehrenamtliche bundesweit gegen Mikrokunststoffe in Kosmetik

Hamburg, 05.05.2017 (gp). Über umweltschädliche Mikrokunststoffe informieren Greenpeace-Ehrenamtliche am Samstag am Beispiel von Drei Wetter Taft, einer Schwarzkopf-Marke der deutschen Firma Henkel. Die Aktion findet morgen in rund 60 Städten statt, darunter Berlin, Düsseldorf und Köln (Liste unter http://gpurl.de/dt7Wu). Neben einer knapp zwei Meter großen Persiflage einer Drei-Wetter-Taft-Werbung und einem Infostand werden die Ehrenamtlichen eine Straßenumfrage zum Thema durchführen und die Ergebnisse an die Firma Henkel weitergeben.

Weiterlesen

Politik: Luftverkehrskonzept des Bundesverkehrsministeriums ist ein ökologischer und verkehrspolitischer Blindflug

Berlin, 03.05.2017 (dgr). Zum Luftverkehrskonzept des Bundesverkehrsministeriums erklärt Stephan Kühn, Sprecher für Verkehrspolitik: Dobrindts Konzept ist ein ökologischer und verkehrspolitischer Blindflug. Ein nachhaltiges Luftverkehrskonzept redet der Luftfahrt-Lobby nicht einfach nach dem Mund, sondern adressiert neben der wirtschaftlichen Bedeutung des Luftverkehrs auch Umwelt- und Gesundheitsschutz.

Weiterlesen

1 2 3 48